07. April 2019, 10785 Berlin

Generali Berliner Halbmarathon

Beim Generali Berliner Halbmarathon erlebst du die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. 2019 erstmals mit Zieleinlauf am Brandenburger Tor.

Der kleine Bruder des BMW Berlin Marathon ist längst rausgewachsen aus den Kinderschuhen – der Generali Berliner Halbmarathon ist ein echtes Highlight im Laufkalender: Über 35.000 Teilnehmer aus 116 Nationen werden am 7. April 2019 auf den 21,0975 Kilometer erwartet. Sie erwartet ein superschneller Fast-Rundkurs, auf dem sie von mehr als 100.000 Zuschauern und über vierzig Live-Bands angefeuert werden!

Rasante Sightseeing-Tour auf neuer Strecke

In diesem Jahr macht der Generali Berliner Halbmarathon einen weiten Sprung nach vorn. Nach über 25 Jahren am Alexanderplatz, dem Zentrum des ehemaligen Ost-Berlins, zieht er in das Regierungsviertel drei Kilometer in Richtung Westen.

Die ab 2019 geplante Sanierung der Karl-Marx-Allee, bisher Start- und Zielgerade, brachte wieder Bewegung in die Organisation. Um dem immer größer werdenden Teilnehmerfeld und der wachsenden Attraktivität des Frühjahrsklassikers gerecht zu werden, haben die Organisatoren von SCC Events in großen Dimensionen gedacht. 16 Jahre nachdem der BMW Berlin-Marathon in das Herz der Hauptstadt zog, folgt ihm nun der Generali Berliner Halbmarathon in seine neue Heimat zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule.

Start und Ziel jetzt zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule

Nur etwa 150 Meter nach dem Durchlaufen des Brandenburger Tores über die Ziellinie zu fliegen, wird nun auch für die Halbmarathon-Finisher zu einem unvergesslichen Lauferlebnis. Die 21,0975-km-Strecke durch Berlin ist eine Sightseeing-Tour der ganz besonderen Art. Im Laufschritt geht es vorbei an den markantesten Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt.

Was man hier innerhalb kurzer Zeit alles an historischen und kulturellen Denkmälern erläuft, schafft keine noch so flotte Touri-Sause. Die Siegessäule vor den Füßen, das Brandenburger Tor im Rücken, so fulminant geht es auf die ersten Meter. An der Technischen Universität vorbei, über den Ernst-Reuter-Platz läuft man vier Kilometer geradeaus zum Schloss Charlottenburg. Hier, wo die Strecke scharf nach links in Richtung Bismarckstraße führt, trommelt die schon etablierte Sambaband Alegria do Samba. Das wissen auch viele Zuschauer und Fans, die zu diesem Hot Spot an die Strecke kommen und die Läufer anfeuern.

Bevor man auf Berlins beliebtesten Einkaufsboulevard, den Ku´Damm, einbiegt, führt die Strecke über etwa drei Kilometer mit einem Schlenker am idyllischen Lietzensee vorbei. Einem kurzen Anstieg folgen einige hundert Meter „bergab“ über die Kantstraße, auf denen man Fahrt für den Rest der Reise aufnehmen kann. Auf dem Ku´Damm wird die Taktzahl der Livemusiker höher, immer mehr Publikum säumt die Strecke, die Stimmung steigt. Vorbei an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, geht es schnurgerade über den Wittenbergplatz, wo das KaDeWe zuhause ist, und den Nollendorfplatz bis zur Potsdamer Straße.

Flach, schnell und mit toller Stimmung

 Kurz dahinter nähert man sich dem alten Veranstaltungszentrum am Alexanderplatz. Den vorher alles beherrschenden Fernsehturm ahnt man in der Nähe, während man sich seinen Weg durch Berlins Mitte vorbei am Checkpoint Charly und dem Gendarmenmarkt bahnt. Der schönste Platz Berlins mit dem Schauspielhaus, dem französischen und dem deutschen Dom ist der neue Hot Spot der Strecke. Hier geht es auch schon wieder zurück auf die letzten Kilometer.

Diese verlaufen über den Prachtboulevard Unter den Linden zum Brandenburger Tor wie im Rausch, ehe dann 150 Meter vor dem Ziel das Wahrzeichen der Trennung Berlins durchlaufen wird. Einen emotionaleren Zieleinlauf kann man sich nicht vorstellen.

Die Strecke ist flach und besonders schnell, also immer gut für einen Versuch die persönliche Bestzeit zu toppen. Zudem ist der Kurs sehr zuschauerfreundlich; viele Punkte sind bequem mit der U- oder S-Bahn oder mit dem Rad zu erreichen.

Und danach: Die ganz große Sause!

Das Motto für die Party danach lautet: „Heute machen wir keine halben Sachen mehr!“ So soll es sein bei der Abschluss-Party in der PURO Sky Lounge, einem angesagten Club mit fantastischem Blick auf den Berliner Zoo: Feiern bis zum Abwinken, die Siegerehrung mit den Top-Athleten und tanzen, was die Beine (noch) hergeben, sind der krönende Abschluss des Berliner Halbmarathon-Wochenendes.

www.generali.de Erdinger Alkoholfrei BMW Berliner Wasserbetriebe AOK UltraSports

Event-Infos

07. April 2019
Straße des 17. Juni, Großer Stern
Straße des 17. Juni
10785 Berlin
Mehr Infos zum Event

Veranstalter

SCC EVENTS GmbH
Olympiapark Berlin / Hanns-Braun-Straße/Adlerplatz
14053 Berlin

Kontakt zum Veranstalter

Veranstalter Preise

Halbmarathon
bis 7. April 2019   ausgebucht

Dein Weg zum Event